FACHLICHES


EU-Heimtierpass

Der Europäische Heimtierausweis soll das Reisen mit Heimtieren in der Europäischen Union erleichtern, indem die Einreisebestimmungen für alle EU-Länder vereinheitlicht werden. Nach Ablauf von Übergangsfristen für bestimmte Länder wird der Heimtierpaß das Reisen mit Heimtieren im gesamten Gebiet der EU ermöglichen, ohne dass weitere Auflagen (z. B. amtstierärztliche Gesundheitszeugnisse) erfüllt werden müssen.

Aufgrund der neuen gemeinschaftsrechtlichen Regelung muss seit 1. Oktober 2004 für Hunde, Katzen und Frettchen, die innerhalb der Europäischen Union grenzüberschreitend verbracht werden, ein Heimtierpass nach einheitlichem Muster mitgeführt werden. Dieser Pass muss dem Tier eindeutig zugeordnet werden können, d. h. das Tier muss mittels Mikrochip identifizierbar und die Kennzeichnungs-Nummer im Pass eingetragen sein.


Kennzeichung

Verwendete Mikrochips müssen der ISO-Norm 11784 oder 11785 entsprechen - bei anderen Standards muss der Tierhalter das Ablesegerät für eventuelle Kontrollen selber zur Verfügung stellen.

Tollwutimpfung
Neben Angaben zum Tier und seinem Besitzer muss der Pass den tierärztlichen Nachweis enthalten, dass das Tier über einen gültigen Impfschutz gegen Tollwut verfügt.